Über uns - room5

Direkt zum Seiteninhalt

Über uns

Biographie "Room5"
(ehemals Steve and Friends Band)

"Room5" ist nicht nur eine simple Cover Band - Room5 ist eine Familie. In den letzten 3 Jahren
sind sie als Musiker, Team und Familie zusammengewachsen! Die Band versteht sich
blind und das sieht man auf der Bühne!

Gegründet wurde die Band von Steffen Bretz (Vocal und Gitarre) und  besteht aus 6
versierten Hobby-Musikern. Durch die langjährige Bühnenerfahrungen in verschiedenen
Bands ist Ihnen eine mitreisende Bühnenshow und ein perfektes Live-Entertainment in
bester Qualität garantiert.. Vor kurzem kam die Sängerin Tina dazu und ersetzte Alexandra
Peters, die aus privaten Gründen leider aufhören muste.
Seit vier Jahren ist auch Ralf (Bass) dabei, er passt perfekt zur Band und so ist die
"room5" Familie mit Michael (Keyboard) komplett!

Der Altersmix ist genial und dass er funktioniert sieht man auch an "Room5" selbst, das jüngste
Bandmitglied ist 25 und das älteste 61.

Diese Zeitspanne spiegelt sich auch im Programm wieder. Die individuell abgestimmten
musikalischen Darbietungen von "Room5" erstrecken sich von Funk, Soul, Rock und Blues und von
Bill Withers über Robbie Williams und Mother`s Finest zu Michael Jackson, um nur ein paar
zu nennen.
Funk, Soul, Pop und Rock und fertig ist die Melange von der 100-Prozent-Liveband "Room5". Mit Coversongs vom Feinsten wird die Band für beste Partystimmung sorgen. Mit Room5 wird die junge und die
ältere Generation vereint und sie vergessen ihre Alltagssorgen für ein paar Stunden und genießen zusammen die Musik, tanzen und feiern. Zappler, Kopfnicker und Fußwackler kommen gleichermaßen
auf ihre Kosten.
Mit der Spontanität und Kreativität der Band wird das Publikum schnell interaktiv eingespannt. Es gibt immer Überraschungen.
Unsere stimmgewaltige Tina zieht das Publikum in ihren Bann. Sie hat ein Gespür für das Verlangen ihrer Gäste und weiß genau was es braucht! Diese Stimme „rockt“ mit viel Spice, Gefühl und Ausstrahlung!

Kontakt: info@room5.eu
Zurück zum Seiteninhalt